Mein erster Instawalk mit Erlangenshots

Mein erster Instawalk mit Erlangenshots

Das war gar nicht so einfach, so einen Instawalk mal mitzukriegen 😊 ... aber irgendwann stand dann mal ein Datum und eine Uhrzeit für den Abschlusswalk der Erlangenshots17 fest und da da auch einige meiner Fotos ausgestellt waren, fand ich das eine ganz passende Gelegenheit, mich auf neues Gebiet vorzuwagen...

So ganz geheuer war mir das mit diesen Instawalks nämlich nicht - so ganz schlau werde ich aus dieser Insta-Kiste noch nicht.
Denn wenn ich es recht verstanden habe, so ist die eigentliche Idee ja, dass dort Handy-Fotos geteilt werden können. Dass sich das tägliche Leben dort schon lange nicht mehr auf reine Handyfotografie beschränkt, habe ich mittlerweile auch mitbekommen, da sind einfach zu viele sehr geniale Bilder dabei als dass die alle auf Handys aufgenommen (und bearbeitet) sein könnten.
Aber nach wie vor kann man (eigentlich) Bilder nur vom Mobilgerät hochladen - wie sie da drauf gekommen sind, ist allerdings dann unerheblich, d.h. findest Du einen Weg, Deine Bilder aufs Handy zu laden (eigentlich ja ganz easy-peasy), kannst Du sie auch bei Instagram posten. 

Bei so einem Walk war ich mir allerdings nicht sicher, ob das da vielleicht strenger gehandhabt würde und man gar nicht mit einer Kamera auftauchen dürfte.
Nach kurzer Rücksprache mit dem Sohn: 'ist bestimmt alles ganz gechillt' - bin ich dann am vereinbarten Treffpunkt mit Kamera und Handy aufgetaucht, hätte aber auch brav die Kamera in der Tasche gelassen, wenn das dann so gar nicht angesagt gewesen wäre.

Wie so oft habe ich mir zu viele Gedanken gemacht - war alles an Kameras vertreten und auch viele große und beeindruckende Objektive 😊 - ein ganz normales Fotografentreffen also.

Der Walk sollte zu allen Orten führen, an denen die Erlangenshots17-Ausstellung hing. Start war auf dem Dach des Rathauses - sehr witzig mit einem wirklich super schönen Blick über die Stadt - allerdings bei 36 Grad. Ich hatte die Squeezerlens aufgeschraubt - und wenn da auf den Dach vielleicht ein großes Tele oder ein Weitwinkel auch gut gepasst hätten, sind doch ein paar nette Stadtbilder dabei rausgekommen...

Dann gab es einen kurzen Zwischenstopp bei den Erlanger Nachrichten und ging weiter über die VHS zur Stadtbibliothek im Palais Stutterheim wo wir so ganz auf die Schnelle und ohne große Vorbereitung die Aufwärmphase der Schauspieler des Theaters, die an diesem Abend dort eine Aufführung hatten, durcheinandergebracht haben 🙃.

Im Anschluss daran durften wir noch ein die Schneiderei des Markgrafentheaters ... das war mein persönliches Highlight!

Und zum Abschluss hatten die Organisatoren dann noch ein Picknick im Hof des Stadtmuseums vorbereitet. An dieser Stelle auch nochmal vielen Dan dafür und überhaupt für diese Idee und diesen Spaziergang!

Somit bin ich nun auch - jedenfalls ein bisschen - in der Insta-Welt angekommen - es war ein sehr netter Fotoausflug mit vielen netten Leuten und interessanten Gesprächen, nebenher hab ich noch ein bisschen was über Erlangen gelernt - das nächste Mal bin ich ganz sicher wieder dabei 😉.

Heimat ist ein Gefühl #2 - Klassentreffen

Heimat ist ein Gefühl #2 - Klassentreffen

Die Macht des Zufalls oder der Zufall macht's

Die Macht des Zufalls oder der Zufall macht's