Die Sache mit dem Lernstil

Vor einigen Monaten habe ich mir eine Druckerpresse 'ertauscht', habe mich von einer Technik und dem dazugehörigen Material verabschiedet - und hab mir sozusagen beim Schließen der Tür gleich eine neue geöffnet 😊.

Damit wurde ein großes Herzenswunsch möglich: ich kann nun meine Polymergravüre-Platten (auch Solarplates genannt) selbst drucken. Bisher habe ich dazu nur in Schweinfurt Gelegenheit gehabt, dort haben wir in Zusammenarbeit mit der Radierwerkstatt in den letzten Jahren schon mehrere wunderbare Wochenenden mit der Herstellung der Platten und dem Druck verbracht.

Niemals geht man so ganz...

In ein paar Tagen ist es soweit, nun heisst es also Abschied nehmen. 
Abschied von einer aufregenden Zeit, einem neuen Projekt auf völlig unbekanntem Gebiet, Abschied von Plänen, Hoffnungen und Wünschen und last but not least, Abschied von Menschen.

Bodo Kirchhoff - Widerfahrnis

Die Geschichte selbst könnte man in zwei, drei Sätzen zusammenfassen: nicht mehr junger Mann trifft nicht mehr junge Frau, beide steigen ins Auto und fahren ins Blaue. 
Nach und nach hält die Realität Einzug und die beiden müssen zeigen, wer sie wirklich sind.
Das ist natürlich sehr sehr verkürzt ☺️.

Endlich wieder unter Null!

Heute morgen waren es minus 14 Grad - also nicht erst Kaffee machen sondern gleich die Seifenblasen gepackt und raus in die Kälte.
So richtig absetzen kann ich die Seifenblasen leider nach wie vor nicht - auch auf Schnee zerplatzen eigentlich alle - aber diese hier war gut einzufangen!

Mein wichtigstes Foto 2016

Zum Jahreswechsel liest und sieht man traditionellerweise ja viele Rückblicke, manche sehr ausführlich, manche 'nur' in Bildern. Auch ich habe meist ab Mitte November das Bedürfnis,  zu sehen, wo ich stehe, was ich gesehen und gelernt habe, was mir das Jahr so gebracht hat.
Meist beginne ich damit, ein, zwei Adjektive zu suchen, die das Jahr zusammenfassen ...

Back up time

Nachdem ich in den letzten Monaten immer mal wieder gehört habe, dass Fotofreunde Daten verloren haben, steht auf meiner Weihnachtsurlaubs-To-do-Liste auch:

  • zusätzliche Back-up-Methode finden.

Ich fand mich einigermaßen gut aufgestellt, ich mache bei Einlesen der Bilder gleich ein Backup auf eine mobile Festplatte und der Rechner macht auch regelmäßig ein Backup aller seiner Daten

Susan Burnstine - Absence of Being

Through this work I have come to accept my lack of roots and not knowing what or where the essence of home is. This is not a positive or negative, it's merely an open, ongoing question that drives and defines who I am and what this work has become. It is in the absence that I have come to be.

Susan Burnstine

Hipstamatic App - Basel

Hier kommt noch eine Kamera-App mit der man praktisch sein Leben verspielen kann 😊, die Hipstamatic-App.
Ich hab sie praktisch schon seit Anbeginn vor 7 Jahren (ich dachte sogar, sie sei noch älter!) zuerst auf dem iPod und dann immer auf dem Handy.

Ich mag das quadratische Format und die damals angebotenen SW-'Filme'  verwende ich  auch heute noch richtig gerne. 

Die Holga 720 App

Bei den Versuchen für unser viertes Playdate habe ich mir eine ganz Menge Kamera - Apps angeschaut. Gleich ziemlich zu Anfang die Holga 720 App. 
Die Holga ist eine meiner liebsten Toy-Kameras im analogen Leben, daher konnte ich da natürlich nicht widerstehen. Ich bin mir jetzt leider nicht mehr sicher, ob ich sie als 'umsonst' Version geladen habe, oder als Kauf-App - im Moment kann man sie im App-Store herunterladen, muss dann aber jede Menge Werbung und Kram mit in Kauf nehmen - Conny kann davon ein Lied singen!

Jetzt wird's ernst

Der offizielle Startschuss ist nun für mich gefallen - ab heute blogge ich hier weiter. Die 'alte' Webseite www.katrinbechhold.de werde ich auf jeden Fall noch bestehen lassen, aber nicht mehr wirklich weiter pflegen. 

Alice Greenway - The Bird Skinner

Es hat doch eine ganze Weile gebraucht, bis ich mich an diesen Titel gewagt habe - ein Mensch, der Vögel häutet - das hat doch ein bisschen gedauert, bis ich etwas über so jemanden lesen wollte.
Irgendwie hat Jim Kennoway, eben dieser Vogel-Häuter, dessen Geschichte hier erzählt wird, auch ganz gut zu dem Bild gepasst, dass ich mir über den Titel von ihm gemacht habe: ein alter, eigensinniger Mann der sich  in das Sommerhaus der Familie auf eine Inseln in Maine zurückzieht um sich dort, man kann es nicht anders sagen, möglichst einsam zu Tode zu trinken und zu rauchen.

Playdate IV - a day in life - die Aufgabe

Da es jetzt mit großen Schritten in die dunkle Jahreszeit geht und ich auch privat wie beruflich gerade von ziemlich schweren Themen umgeben bin habe ich ein großes Bedürfnis nach Leichtigkeit, nach 'nicht-so schwer-nehmen' und 'unkompliziert'. Daher habe ich mein 'Photographer's Playbook' wie auch den 'eigenen Blick' von Robert Mertens nach spielerischen Workshops durchsucht, die auch nicht so viel Nachbearbeitung beinhalten und bin auch bei Mertens gleich zwei mal fündig geworden.